Das Quartett

DANA ANKA | 1. Violine
MAJA HUNZIKER | 2. Violine
ROSWITHA KILLIAN | Viola
HILA KARNI | Cello

Das nathan quartett wurde in Hamburg gegründet und ist im Musikleben der Stadt fest verankert. Seit 2005 organisiert das nathan quartett eine eigene Konzertreihe in der Hamburger Laeiszhalle, deren Erfolg sich an der Kontinuität und am wachsenden Publikumsinteresse für die ausgesuchten Programme sowie der Aufführungsoriginalität zeigt.

Das nathan quartett hat seit den Anfängen auch eine besondere Verbindung zur Schweiz. Seit 2005 konzertiert es dort ebenfalls in einer eigenen Konzertreihe im Stadt-Casino Basel, bzw. seit 2013 im Scala Basel.

In Meisterkursen des Amadeus Quartett und des Borodin Quartett bildete sich die Grundsubstanz für die Quartettarbeit. Seitdem widmen sich die Musiker mit vollem musikalischem Engagement dem vielfältigen Quartettrepertoire.

Zahlreiche Konzertreisen führten das nathan quartett u. a. nach Estland, Spanien, Schweden, Kanada und in die Schweiz sowie zu verschiedenen internationalen Festivals, z. B. Mecklenburg-Vorpommern-Musikfestival, Schleswig-Holstein-Musikfestival, Plektrum Festival in Tallinn.

Ein besonderer Schwerpunkt der Quartettarbeit bildet die Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Komponisten, sowohl mit großen Persönlichkeiten wie Kurtag, Ligeti, Pärt als auch mit jungen aufsteigenden Komponisten, die durch die Kompositionsaufträge des nathan quartett zu einem Podium finden.

Das nathan quartett ist Initiator kammermusikalischer Höhepunkte des Konzertlebens in Hamburg und Basel, sowohl durch seine kontinuierlich laufenden Konzertreihen, als auch in der Zusammenarbeit mit international bekannten Solisten und Kammermusikern wie David Geringas, Fumiko Shiraga und Anton Barachovsky.

 

Termine der Konzertreihe

in Hamburg, Laeiszhalle

in Basel, Scala Basel